Erste praktische Ausbildungseinheit im FVR

Damit die Schiedsrichter-Anwärterausbildung auch weiterhin effektiv ist und den geänderten Rahmenbedingungen, beispielsweise immer jüngere Anwärter, besser begegnen kann, ist im Rahmen des DFB-Masterplans 2016-2019 unter anderem die Einführung von „Schiedsrichterpaten“ beschlossen worden. Der Fußballverband Rheinland ist neben vier weiteren Landesverbänden in dem seit Ende Januar laufenden Pilotprojekt integriert. Fortan werden die verbandsweiten Anwärterlehrgänge durch ein Fünf-Stufen-Modell neu strukturiert. Ende März fand erstmalig die praktische Ausbildung der Spielkreise Eifel, Mosel sowie Trier-Saarburg mit vier Lernheiten in Godendorf/Ralingen statt. Die Premiere dieser Ausbildungsart kam bei den neuen Schiedsrichtern gut an.

 

 

Kommentare sind geschlossen.